5 großartige Nähmaschinen für Einsteiger

Frau an einer Nähmaschine für Einsteiger

Welche Nähmaschine ist für mich als Einsteiger am besten geeignet? Worauf sollte ich beim Kauf besonders achten? und Mit welcher Nähmaschine kann auch mein Kind mit dem Nähen anfangen?
Wenn Dich diese oder ähnliche Fragen umtreiben, bist Du hier genau richtig. Ich stelle Dir hier 5 großartige Nähmaschinen vor, die sich gut für Anfänger eignen.

Welche Kriterien erfüllen die besten Nähmaschinen für Anfänger?

In meinen Nähkursen mit Erwachsenen und Kindern habe ich gemerkt, dass es immer wieder dieselben Punkte sind, die Nähanfänger das Leben erschweren.

Meistens beginnt es schon beim Einfädeln des Fadens und beim Einlegen der Unterfadenspule. Es ist einfach nicht deutlich beschrieben, wie der Faden richtig eingelegt wird. Wie wird die Spule mit dem Unterfaden eingesetzt? Und wo ist überhaupt der Schalter fürs Licht?

Du denkst jetzt vielleicht: “Ok, aber irgendwann weiß ich ja wie der Faden eingelegt werden muss. Das klappt schon.” Ganz sicher ist das so. Und dann möchtest Du natürlich nähen, kaufst Dir schönen Stoff und startest deine ersten Nähübungen. Aber was ist das? Die Nähmaschine setzt Stiche aus, der Stoff wird nicht gerade transportiert oder noch schlimmer: die Nähmaschine frisst den Stoff.

Wahrscheinlich hast Du dann schon die Lust am Nähen verloren oder denkst, dass Du es einfach nicht kannst. Lass Dir sagen: Jeder kann nähen lernen. Die richtige Nähmaschine für Einsteiger unterstützt Dich, statt Dich zu frustrieren und sie wird Dich über Jahre begleiten.

Darum habe ich bei den besten Nähmaschinen für Anfänger auf folgende Punkte besonderen Wert gelegt.

Einfache Bedienung

Der Punkt “einfache Bedienung” steht ganz oben auf der Liste. Warum? Du beginnst gerade mit dem Nähen und du wirst in der nächsten Zeit unzählige neue Begriffe, Stoffarten und Bezeichnungen lernen. Da sollte deine Nähmaschine so einfach wie möglich zu bedienen sein.

Die Bedienungsanleitung sollte leicht verständlich und gut bebildert sein.

Zusätzlich sollte eine Nähmaschine für Einsteiger eine Auswahl an verschiedenartigen Stichen haben. Eine Auswahl, die für Dich übersichtlich und nützlich ist, Dich gleichzeitig aber nicht erschlägt. Versteh mich hier nicht falsch: eine große Stichauswahl ist toll, wenn Du weißt, wie Du sie richtig einsetzt. Du wirst aber merken, dass Du von über 1000 möglichen Stichen immer nur eine Handvoll nutzt.

Bei der Stichauswahl habe ich darauf geachtet, dass die Nähmaschinen neben den “normalen” Stichen auch Stiche für elastische Stoffe wie Jersey oder Sweat haben sowie Knopflöcher nähen können.

Zur einfachen Bedienung gehört für mich auch eine Einfädelhilfe. Meine erste Nähmaschine, die ich vor über 30 Jahren gekauft habe und die immer noch läuft, hatte keine Einfädelhilfe. Und lange Zeit dachte ich, ich brauche das nicht. Aber es ist eine großartige Erleichterung beim Einfädeln des Fadens in die Nadel.

Last but not least: eine obenliegende Unterfadenspule. Die Unterfadenspule liegt direkt in der Nähe der Nadel. So hast Du den Unterfaden immer im Auge und merkst schneller, wenn er leer ist. Zusätzlich lassen sich obenliegende Spülchen leichter einsetzen. Ein riesiger Vorteil für Dich als Nähanfänger:in.

LED Beleuchtung

Gutes Licht ist beim Nähen super wichtig. Mit einer LED Beleuchtung hast Du dein Nähprojekt immer gut ausgeleuchtet und es ist blendfrei.

Zusätzlich sparst Du damit auch Strom.

Geschwindigkeitsregelung

Die Geschwindigkeit ist ein Kriterium, das gern vergessen wird. Als ich meinen Auto-Führerschein gemacht habe, sagte mein Bruder zu mir: “Du kannst nur so schnell fahren, wie Du gucken kannst.”

Beim Nähen ist das ganz genauso. Normalerweise wird die Geschwindigkeit über den Fußanlasser geregelt (das wird nicht umsonst auch gern Gaspedal genannt). Die große Herausforderung ist, die richtige Geschwindigkeit “zu treffen”. Viele günstige Nähmaschinen nähen nur Vollgas oder gar nicht. Und damit sind wir wieder bei meinem Bruder. Du kannst nur so schnell nähen, wie Du gucken kannst. Und Vollgas ist für Fahr- und Nähanfänger:innen schwierig.

Deshalb habe ich für Dich Maschinen ausgewählt, die entweder eine tolle Geschwindigkeitsregulierung über das Fußpedal ermöglichen oder zusätzlich eine manuelle Geschwindigkeitsregulierung haben. Damit kannst Du über einen Regler eine Höchstgeschwindigkeit einstellen. Selbst bei Vollgas näht die Maschine dann langsam, quasi ein Tempomat für die Nähmaschine.

Nadelposition seitlich verstellen

Für manche Nähprojekte ist es hilfreich, wenn die Nadel nicht in der Mitte einsticht, sondern etwas weiter links oder rechts. Diese Funktion wirst Du lieben, wenn Du schon etwas Übung beim Nähen hast.

Da eine Nähmaschine auch eine kleine (oder größere) Investition ist, war es mir wichtig, auch dieses Kriterium mit einzubeziehen. So kannst Du deine erste Nähmaschine lange nutzen.

Zubehör und verschiedene Nähfüße

Viele Nähmaschinen sind mit umfangreichem Zubehör ausgestattet, so dass Du gleich loslegen kannst. Mir war besonders wichtig, dass ein Reißverschlussfuß zum Zubehör gehört. Dieses kleine Teil ist ein wahrer Alleskönner, den Du vielseitig einsetzen kannst.

Wie oben schon erwähnt, ist es mir ein großes Anliegen, dass Du mit deiner Nähmaschine auch langfristig glücklich bist.

Der Preis

Die hier gezeigten Nähmaschinen kosten zwischen 150EUR und etwa 400EUR. Mit diesen Kosten solltest Du für eine gute Einsteiger-Nähmaschine rechnen. Mit den hier empfohlenen Maschinen hast Du einen leichten Einstieg und sie werden auch den Ansprüchen von fortgeschrittenen Näher:innen gerecht.

Und jetzt lass uns nach den besten Nähmaschinen für Anfänger schauen!

Meine 5 Empfehlungen für Nähmaschinen für Einsteiger

Smarter by Pfaff 140S

Diese Nähmaschine ist mein Geheimtipp! Ein Mädchen aus einem meiner Kindernähkurse hatte die Smarter by Pfaff 140 S*. Sie ist leicht zu bedienen und sehr übersichtlich.

Bei dieser Nähmaschine kannst Du den Nähfußdruck anpassen. Das ist ideal, wenn Du viel mit elastischen Stoffen nähen möchtest. Wie viele Pfaff-Maschinen kommt auch diese mit einer festen Kofferhaube zu Dir. Unter der Haube kannst Du auch den Fußanlasser verstauen. So hast Du immer alles ganz praktisch zusammen.

Durch ihre klare Struktur und einfache Bedienung ist diese Nähmaschine toll für Kinder geeignet.

Zu den 21 Stichen bekommst Du:

  • Abnehmbares Zubehörfach
  • Kantenlineal
  • Freiarm
  • 5 Nähfüße mit Snap-On-System
  • versenkbaren Transporteur
  • Nadelpositionen lässt sich in 6 Positionen seitlich verstellen
q? encoding=UTF8&ASIN=B07D7FP1J9&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=sandalu00 21&language=de DE ⋆ SanDaLuir?t=sandalu00 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07D7FP1J9 ⋆ SanDaLu

Bernette b05 Academy

Die Bernett b05 Academy* ist genau wie die Smarter by Pfaff eine mechanische Nähmaschine. Das heißt, Du stellst alles über Drehknöpfe oder Taster ein.

Die Bernette kommt mit umfangreichem Zubehör zu Dir. Unter anderem gehören ein großer separater Anschiebetisch, 12 (!) Nähfüße und ein Fingerschutz dazu.

Auch bei dieser Nähmaschine kannst Du den Nähfußdruck einstellen und die Nadel lässt sich seitlich in 3 Positionen verändern.

q? encoding=UTF8&ASIN=B08NYXR1PG&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=sandalu00 21&language=de DE ⋆ SanDaLuir?t=sandalu00 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B08NYXR1PG ⋆ SanDaLu
  • abnehmbares Zubehörfach
  • Freiarm
  • versenkbarer Transporteur
  • zusätzlicher Geschwindigkeitsregler
  • 30 Stiche

Die nachfolgenden Nähmaschinen sind Computermaschinen. Sie verfügen über ein Display, auf dem der gewählte Stich, die Stichlänge und -breite und weitere Informationen angezeigt werden. Du stellst deine Nähmaschine also nicht mehr über Hebel und Rädchen ein, sondern über Tasten.

Du hast deine Traumnähmaschine gefunden, weißt aber nicht, wie Du anfangen sollst? Schau Dir hier meine Nähübungen und zwei super einfache Nähprojekte für Anfänger:innen an und leg gleich los.

Außer deiner neuen Nähmaschine benötigst Du zum Nähen auch Zubehör wie Stecknadeln, Garn usw. In diesem Blogbeitrag habe ich für Dich 7 Dinge zusammengestellt, die Du wirklich an Nähzubehör benötigst.

Janome 230DC

Die Janome 230 DC* erfüllt alle oben genannten Kriterien. Sie ist über vier Cursor-Tasten leicht zu bedienen und verfügt über 29 Stiche.

Auch bei dieser Nähmaschine kannst Du die Geschwindigkeit über einen Schieberegler einstellen und den Nähfußdruck manuell anpassen. Du kannst den Nadelstopp über einen Taster anwählen, so dass die Nadel je nach Nähprojekt beim Stoppen oben ist oder im Stoff versenkt ist. Den Nähfuß kannst Du in 2 Stufen anheben, sodass auch dicke Stoffe bequem unter den Nähfuß gelegt werden können.

Zusätzlich kannst Du auch ohne Fußanlasser über den Start-Stopp-Knopf nähen.

  • LED-Licht
  • Freiarm
  • Zubehörfach
  • Vernähprogramm (auf Knopfdruck wird die Naht automatisch gesichert)
  • stabile Kofferhaube
q? encoding=UTF8&ASIN=B07JZ41JCK&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=sandalu00 21&language=de DE ⋆ SanDaLuir?t=sandalu00 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07JZ41JCK ⋆ SanDaLu

Carina Professional

Die Carina Professional* ist die günstigste der hier empfohlenen Nähmaschinen. Sie verfügt über 206 Stichprogramme und kann einfache Buchstaben und Zahlen sticken. Diese Computernähmaschine hat ein großes Bedienfeld und im LED-Display wird neben Stich, Stichlänge und -breite auch immer der richtige Nähfuß empfohlen. Gerade für Nähanfänger:innen ist das eine große Erleichterung. Zum Lieferumfang gehören 5 weitere Nähfüßchen. Die übersichtliche Bedienungsanleitung erklärt Dir die Einsatzmöglichkeiten.

q? encoding=UTF8&ASIN=B003XF34M0&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=sandalu00 21&language=de DE ⋆ SanDaLuir?t=sandalu00 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B003XF34M0 ⋆ SanDaLu
  • LED Beleuchtung
  • seitliche Nadelposition 5-fach verstellbar
  • stufenlose Geschwindigkeitsregelung
  • nähen ohne Fußanlasser möglich
  • Transporteur lässt sich versenken
  • Einfädelhilfe

Brother KE20S Little Angel

Mit den Little Angel Nähmaschinen richtet sich Brother speziell an Kinder. Allerdings ist nur das Design angepasst. Die Nähmaschinen selbst sind ausgewachsene Nähmaschinen und können mit den anderen hier genannten Maschinen locker mithalten.

Lass uns die Brother KE20S Little Angel* etwas genauer anschauen. Die Computernähmaschine hat ein übersichtliches Display. Die direkt am Display befindlichen Tasten erleichtern die Bedienung, da die Funktionen direkt über die daneben liegende Taste angewählt werden können. Auch diese Nähmaschine gibt eine Empfehlung für den Nähfuß und empfohlene Stichlänge und -breite sind vorgegeben. Natürlich kannst Du sie ganz einfach anpassen.

  • Fingerschutz
  • Geschwindigkeitsregulierung
  • 20 Stiche + 3 Knopflöcher
  • 6 Nähfüßchen
  • obenliegender Unterfaden
q? encoding=UTF8&ASIN=B09C8Z1X34&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=sandalu00 21&language=de DE ⋆ SanDaLuir?t=sandalu00 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B09C8Z1X34 ⋆ SanDaLu

Nähmaschine gekauft – und dann?

Hast Du eine Nähmaschine gefunden, die gut zu Dir passt? Herzlichen Glückwunsch!

Damit ihr Euch langsam kennenlernt und Du einen leichten Einstieg in das schönste Hobby der Welt findest, schau Dir meine Nähübung zusammen mit zwei Anfänger-Nähprojekten an. Damit lernst Du ganz einfach Geraden, Ecken und Kurven nähen. Danach starten deine neue Nähmaschine und Du gut vorbereitet in die ersten Nähprojekte. Viel Spaß!

Du hast Fragen? Schreib mir gern einen Kommentar.

Dir hat mein Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest.

Hinweis zu den Links:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über den Link einen Kauf tätigst, erhalte ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis für Dich ändert sich hierbei nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.