Reißverschluss Arten- Welche Unterschiede gibt es?

[Da an einigen Reißverschlüssen der Hersteller zu erkennen ist, enthält dieser Beitrag unbezahlte Werbung.]
Reißverschluss Arten Übersicht
verschiedene Reißverschlüsse

Krampenreißverschluss, Spiral- oder Endlosreißverschluss, teilbar oder nicht, nahtverdeckt?

Für unterschiedliche Einsatzzwecke gibt es unterschiedliche Reißverschlussarten. Aber welche Arten gibt es und wo genau liegen die Unterschiede? Diese und weitere Fragen möchte ich Dir mit diesem Beitrag beantworten. Fangen wir einfach an: teilbar oder nicht teilbar?

Reißverschluss Arten: Teilbar oder nicht teilbar

Diese Einteilung ist meiner Meinung nach die einfachste. Es geht darum, ob der Reißverschluss sich komplett öffnen lässt oder nur bis zu einer bestimmten Stelle.

Teilbarer Reißverschluss

Den teilbaren Reißverschluss findest Du an Jacken und Westen, aber auch an großen Taschen. Er lässt sich komplett öffnen, so dass die beiden Teile komplett getrennt von einander sind. Durch ein Kasten- und ein Steckteil am Ende lassen sich beide Enden ganz einfach wieder zusammensetzen. Das Kastenteil verhindert außerdem das Herausrutschen des Zippers. Der Zipper ist das bewegliche Teil, dass die Reißverschlusszähne zusammenführt oder trennt.

nicht teilbarer Reißverschluss

Nicht teilbare Reißverschlüsse können nur bis zu einem bestimmten Punkt geöffnet werden. Die Zähne des Reißverschluss werden durch eine Krempe blockiert. Der Zipper kann an dieser Stelle nicht weiter. Die Enden des Reißverschluss bleiben also immer verbunden.

Zu den nicht teilbaren Reißverschlüssen gehört auch der Endlosreißverschluss. Wenn er vernäht ist, kann auch hier der Zipper nicht über einen bestimmten Punkt hinaus. Dieser Punkt wird entweder durch eine kleine Quernaht oder durch den Stoff markiert. Solange der Reißverschluss nicht vernäht ist, rutscht der Zipper aber sehr gern heraus und dann ist es meist sehr fummelig, ihn wieder auf den Reißverschluss zu bekommen. Quer gesteckte Nadeln an beiden Enden verhindern hier das Herausrutschen des Zippers.

Nicht teilbare Reißverschlüsse werden an Taschen und Eingriffen verwendet.

Reißverschluss Arten nach der Länge und Größe

Reißverschlüsse gibt es in verschiedenen Längen oder als Endlosreißverschluss. Wichtig, kürzen geht immer, verlängern geht nicht.

Reißverschlüsse mit festgelegter Länge

Wenn Du ein Schnittmuster mit Reißverschluss hast, wird Dir meist die Länge vorgegeben. Wichtig beim Kauf von Reißverschlüssen: kürzen geht immer, verlängern ist schwierig bis unmöglich.

Teilbare Reißverschlüsse werden oben gekürzt, nicht teilbare Reißverschlüsse unten.

Zusätzlich solltest Du auf die Größe der Zähnchen achten. Je größer die Zähne, desto gröber ist der Reißverschluss.

Endlosreißverschluss

Reißverschluss Arten Endlosreißverschluss

Endlosreißverschlüsse gehören zu den nicht teilbaren Reißverschlüssen und eignen sich damit besonders für Taschen und Eingriffe. Hier bestimmst Du selbst, wie lang der Reißverschluss ist.

Tipp: Schneide den Reißverschluss mindestens 5 cm länger, als Du ihn benötigst. Das Auffädeln des Zippers ist schon mal etwas fummelig und manchmal braucht man doch zwei oder drei Anläufe. Ein etwas längerer Reißverschluss lässt sich auch einfacher einnähen.

Achte auch bei Endlosreißverschlüssen auf die verschiedenen Größen der Zähnchen, danach richtet sich auch die Größe des Zippers. Zipper können für Endlosreißverschlüsse oft separat gekauft werden.

Spiral-, Krampen- oder Metallreißverschluss

Jetzt geht es um die Reißverschlusszähnchen, die verschieden sein können.

Spiralreißverschluss

Reißverschluss Arten Spiralreißverschluss

Bei einem Spiralreißverschluss ist eine durchgehende Kunststoffspirale an das Reißverschlussband angebracht. Der Druck bzw. Zug verteilt sich hier gleichmäßig auf den gesamte Reißverschluss.

Krampenreißverschluss

Krampenreißverschluss

Der Krampenreißverschluss wirkt gröber, als der Spiralreißverschluss. Hier sind die Reißverschlusszähne, die Krampen, einzeln an das Reißverschlussband gesetzt. Dadurch hält jede einzelne Krampe den Druck bzw. Zug, die Belastung ist nicht gleichmäßig verteilt.

Metallreißverschluss

Metallreißverschluss

Den Metallreißverschluss kennt wohl jeder von seiner Jeans. Es handelt sich um einen Krampenreißverschluss, bei dem die Krampen aus Metall sind.

Reißverschluss Arten: Nahtverdeckter Reißverschluss

Der nahtverdeckte Reißverschluss sieht auf den ersten Blick wie ein Reißverschlussband aus. Der Zipper ist auf der Vorderseite besonders schmal, die Reißverschlussspirale ist verdeckt. Auf der Rückseite sind Zipper und Spirale deutlich zu erkennen.

Nahtverdeckte Reißverschlüsse gibt es besonders häufig an Kleidern und Röcken, wo sie das Anziehen erleichtern, aber nicht zu sehen sein sollen.

Weitere Reißverschluss Arten

Neben den oben genannten Reißverschlussarten, gibt es noch weitere:

  • Zwei-Wege-Reißverschluss
    • dieser Reißverschluss hat zwei Zipper und lässt sich von oben nach unten und von unten nach oben öffnen
    • gehört zu den teilbaren Reißverschlüssen
    • Einsatz: Jacken oder Schlafsäcke
  • Outdoor Reißverschluss
    • der Outdoor Reißverschluss sieht dem nahtverdeckten Reißverschluss ähnlich, allerdings ist der Zipper größer
    • er soll Wind und Regen abhalten
    • Einsatz: Outdoorbekleidung
  • Wendereißverschluss
    • dieser Reißverschluss hat keine Vorder- und Rückseite, der bewegliche Teil des Zippers kann auf beide Seiten des Kleidungsstücks gelegt werden
    • Wendejacke oder ähnliches

Fazit: Reißverschluss Arten und Checkliste für Dich

Reißverschlüsse lassen sich nach verschiedenen Punkten unterteilen. Die einzelnen Punkte lassen sich wiederum miteinander kombinieren.

Damit Du für dein Nähprojekt den richtigen Reißverschluss wählst, habe ich für Dich eine kleine Checkliste zusammengestellt:

  • Muss sich der Reißverschluss komplett öffnen lassen?
    • ja: teilbarer Reißverschluss
    • nein: nicht teilbarer Reißverschluss
  • Wie lang muss der Reißverschluss sein?
  • Wie hoch ist die Beanspruchung?
  • Soll der Reißverschluss sichtbar oder nahtverdeckt sein?

Du hast noch Fragen? Schreib mir gern ein Kommentar.

Dir hat mein Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest.

In den nächsten Beiträgen im SanDaLu Blog wird es um das Einnähen unterschiedlicher Reißverschluss Arten, das Aufziehen den Zippers auf Endlosreißverschlüsse und die Reparatur von Reißverschlüssen gehen. Schau gern wieder vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.